Autobahndeckel, Schnelsen

1.Preis Wettbewerb 2010 / zzt. in Realisierung

Das „Frühstück im Freien“, ist der Siegerentwurf eines internationalen Wettbewerbs, bei dem der Autobahndeckel im Abschnitt Schnelsen (Hamburg) als städtischer Park überplant wurde. Jakob Pittroff hat, zusammen mit Jörg Michel für dessen Büro Pola, diesen Wettbewerb erarbeitet.
Wie eine große Lichtung, soll der neue Park den Ort zusammenführen. Baumhaine aus verschieden kombinierten Arten von mittel- und kleinkronigen Bäumen, sowie wegebegleitende Gehölzstreifen, umfassen den Park. (Ergebnis S.36)

Während der nördliche Bereich überwiegend zur Parzellennutzung für Kleingärtner geplant ist, öffnet sich der Park mit seinem umfließenden waldähnlichen Baumsaum südlich zu einer großen Lichtung. Zwischen beiden Teilbereichen wird die Durchfahrtsstraße zum Stadteilplatz und stärkt den Ort als Kernbereich. Vereinshaus, Kiosk, Wochenmärkte und Stadteilfeste beleben der Platz weiter. Von hier betreten sie über den Hauptzugang den neuen Stadtteilpark um sich dann zum Frühstück auf der großen Wiese niederzulassen.
Durch seinen Baumsaum bildet der Park eine Kante zum Platz und zur Straße. Zwischen den Kleingärten gelegene Öffnungen stellen die direkte Vernetzung von Wohnquartier und Park her. Gemeinschaftsgärten für die Bewohner der angrenzenden Quartiere können bei Bedarf hier angelegt werden. Auf weitere Querungen innerhalb der Wiesenfläche, wird verzichtet. Sie ist als extensiv zu pflegende Fläche geplant und erhält durch die Nutzung ihre eigene Struktur durch sich bildende Trampelpfade. Ein Baumhain mit Unterpflanzungen schließt den Park zur Autobahn am südlichen Ende ab. Der Verkehrslärm von Straße und Autobahn wird so gefiltert und vom Inneren des Parks ferngehalten. Über kleine Wege mit Sitzbänken, und Öffnungen innerhalb eines unter Baumreihen gärtnerisch gestalteten Platzes des Hains, wird die Lichtung hier erschlossen.

ähnliche Arbeiten

Impressum

© 2012-2016 PitLibermann, all rights reserved.